Berner Umwelt-Forschungspreis

Preisträger

Hauptpreis

Die Kommission für den Berner Umweltforschungspreis vergibt den Hauptpreis 2007 ex aequo an Herrn Dr. Thomas Breu, Koordinator des Nationalen Forschungsschwerpunkts NFS Nord-Süd und wissenschaftlicher Mitarbeiter am Centre for Development and Environment (CDE) des Geographischen Instituts der Universität Bern, sowie an Herrn Dr. Michael Schaub, Leiter des Fachbereichs Populationsdynamik an der Vogelwarte Sempach und Oberassistent in der Abteilung Conservation Biology des Zoologischen Instituts der Universität Bern.

Beide Arbeiten stellen je für sich herausragende wissenschaftliche Leistungen zu zentralen umweltbezogenen Problemkreisen – nachhaltige Ressourcennutzung in armen Gebirgsräumen und Erhaltung der Biodiversität – dar. Zusammen genommen zeigen sie in besonders eindrücklicher Weise das Spektrum möglicher und sich ergänzender Beiträge zum besseren Verständnis und zur Lösung von Umweltproblemen auf.

Anerkennungspreis

Ein Anerkennungspreis geht dieses Jahr an Frau Loretta Müller, Doktorandin am Institut für Anatomie der Universität Bern für ihre Diplomarbeit “Nanoparticle-related Oxidative Stress on Human Lung Cells: The Effects of Carbon Nanotubes, Diesel Exhaust Particles and Titanium Dioxide Nanoparticles on the Cell Types A549, AM, DC and Triple Cell Co-Cultures“.

Der Rektor der Universität Bern mit den Preisträgern des Berner Umwelt-Forschungspreises 2007/08. Von links nach rechts: Prof. U. Würgler, L. Müller, Dr. M. Schaub, Dr. T. Breu. Foto: Manu Friederich, © Universität Bern, Abteilung Kommunikation